Standbild des Fürsten Pelayo

 

Pelayo, ein Fürst westgotischer Abstammung, führte um 722 eine Gruppe christlicher Ritter an, die bei der Schlacht von Covadonga einen beeindruckenden Sieg über die Mauren erkämpften.

Die Legende schreibt diesen Sieg der Heiligen Jungfrau und Gottesmutter zu. Sie hatte Pelayo das eichene Kreuz gegeben, welches er in der Schlacht bei sich trug. Das Cruz de la Victoria ließ Alfonso III. später in Gold fassen und mit Juwelen besetzen. Heute befindet sich das Kreuz in der Cámera Santa der Kathedrale von Oviedo.

An den AnfangEin Bild zurückEin Bild weiter Zum Ende der Diashow Zur Jakobus-Sitemap
Standbild des Fürsten Pelayo