Mündung des Rios Miño

 

Diesen Blick hat der Besucher des 341 m hohen Monte Santa Tecla. Dieser Berg ist der eigentliche Wächter an der Mündung des Miño, dem Grenzfluss zu Portugal, obwohl der kleine Seehafen zu seinen Füßen „La Guardia“ (die Wächterin) heißt. Am 23. September wird dort das Namensfest der Santa Tecla, unter Teilnahme von spanischen und portugiesischen Festgästen, gefeiert.

 

An den AnfangEin Bild zurückEin Bild weiterZum Ende der DiashowZur Jakobus-SietmapMündung des Miño