Fundamente keltischer Rundhäuser auf dem Monte Santa Tecla

 

Bei den Bauarbeiten an der Bergstraße wurde 1913 dieses Dorf aus der Zeit  um 20 v. Chr. entdeckt. Seit der Entdeckung wurden verschiedene Ausgrabungen vorgenommen. Schätzungsweise sind inzwischen etwa 50 % des Dorfes ausgegraben. Einige der keltischen Rundbauten mit kegelförmigem Riedgrasdach wurden rekonstruiert und erinnern an die Pallozas in Cebreiro.

 

An den AnfangEin Bild zurückEin Bild weiterZum Ende der DiashowZur Jakobus-SietmapAusgrabungen