Santa María de Eunate


Der Aragonische Pilgerweg führt an der Iglesia de Santa María de Eunate vorbei. Pilger, die den Camino Frances nutzen, sollten den kurzen Umweg nicht scheuen um die inmitten von Feldern gelegene, kleine, geheimnisvolle, romanische Kirche zu besuchen.

Das oktogonale Gebäude ist umgeben von einer ebenfalls achteckigen Bogengalerie. Kunsthistoriker vermuten, dass Santa María de Eunate Ende des 12. Jh. erbaut wurde. Über die Bauherren gibt es Spekulationen. Es wird vermutet, dass Templer die Kapelle nach dem Vorbild des Heiligen Grabs in Jerusalem errichteten und später der Johanniter Orden die Kirche mitsamt einer Pilgerherberge übernahm. Manche sprechen auch davon, dass dieses Kirchlein den Jakobspilgern als Friedhofskapelle diente.

An den AnfangEin Bild zurückEin Bild weiter Zum Ende der Diashow Zur Jakobus-Sitemap
Santa Maria de Eunate