Santo Domingo de Silos, Kreuzgang

Das Kloster Santo Domingo de Silos war schon im Mittelalter eine bedeutende Station am Camino de Santiago. Heute leben immer noch Benediktinermönche im Kloster, die den gregorianischen Gesang besonders pflegen.

Nur ein Teil der Klosteranlage, nämlich der untere des zweigeschossigen Kreuzganges kann besichtigt werden. Doppel- und Vierfachsäulen, eine davon sogar gedreht, tragen die Rundbögen. Die Reliefs an den Eckpfeilern sind besonders betrachtenswert. Für Pilger mit „Muschelblick“ ist hier das Emmausrelief besonders interessant.

 

An den AnfangEin Bild zurückEin Bild weiterZum Ende der DiashowZur Jakobus-SietmapKloster Silos - Kreuzgang