Letzter Update:  am 17.11.2017  

        

 


 Pilgerweg       ........ über den Camino de Levante


Pilgerweg und Orte am Camino de Levante

VALENCIA - ALGEMESÍ (34.3 Kms.)
ALGEMESÍ - XÁTIVA (22,4 kms.)
XÁTIVA - VALLADA (20, 3 kms.)
VALLADA - LA FONT DE LA FIGUERA (21,29 kms.)
LA FONT DE LA FIGUERA - ALMANSA (24,8 kms)
ALMANSA - HIGUERUELA (34,7 kms.)
HIGUERUELA - CHINCHILLA (27,1 kms.)
CHINCHILLA - ALBACETE (15,3 kms.)
ALBACETE - LA RODA (31,0 kms)
LA RODA - SAN CLEMENTE (31,2 kms.)

SAN CLEMENTE - LAS PEDROÑERAS (23,8 kms.)
LAS PEDROÑERAS - EL TOBOSO (26,6 kms.)
EL TOBOSO - DON FADRIQUE (24,4 kms.)
VILLA DE DON FADRIQUE - TEMBLEQUE (29,0 kms)
TEMBLEQUE - MORA (21,7 kms.)

MORA - TOLEDO (31,1 kms.)
TOLEDO -TORRIJOS (34,2 kms.)
TORRIJOS - ESCALONA (25,3 kms)

ESCALONA - SAN MARTIN DE VALDEIGLESIAS (24,4 kms)
SAN MARTIN DE VALDEIGLESIAS - CEBREROS (17,0 kms)
CEBREROS - AVILA (30,7 kms)
AVILA - HERNANSANCHO (24,1 kms)
HERNANSANCHO - ARÉVALO (20,6 kms)
ARÉVALO - MEDINA DEL CAMPO (33,8 kms)
MEDINA DEL CAMPO - SIETE IGLESIAS DE TRABANCOS (21,6 kms)
SIETE IGLESIAS DE TRABANCOS - TORO (29,8 kms)
TORO - ZAMORA (33,7 kms)
Ab Zamora gibt es 2 Möglichkeiten in Richtung Santiago de Compostela:

1.) Pilgerweg über Astorga nach Santiago
ZAMRO - RIEGO DEL CAMINO (34,3 Km)
RIEGO DEL CAMINO - BENAVENTE (33,7 Km)
BENAVENTE -
ÁLIJA DEL INFANTADO(23,2 Km)
ÁLIJA DEL INFANTADO - LA BAÑEZA (20,8 Km)
LA BAÑEZA - ASTORGA (25 Km)
ASTORGA - RABANAL DEL CAMINO (20.7 Km)
RABANAL DEL CAMINO - MOLINASECA (25 Km)
MOLINASECA - VILLAFRANCA DEL BIERZO (30.7 Km)
VILLAFRANCA DEL BIERZO - O CEBREIRO (30.5 Km)
O CEBREIRO - SAMOS (29.5 Km)

SAMOS - PORTOMARÍN (33.4 Km)
PORTOMARÍN - PALAS DE REI (24.5 Km)
PALAS DE REI - ARZÚA (28.7 km)
ARZÚA - MONTE DO GOZO ( 34.6 km)
MONTE DO GOZO - SANTIAGO DE COMPOSTELA (4.5 km.)


2.) Pilgerweg über Ourense nach Santiago
ZAMORA - MONTAMARTA (15 Km)
MONTAMARTA - TABARA (29 Km)
TABARA - SANTA CROYA DE TERA (24 Km)
SANTA CROYA DE TERA  - MOMBUEY (38 Km)
MOMBUEY - PUEBLA DE SANBRIA (33 Km)
PUEBLA DE SANBRIA - LUBIAN (31 Km)
LUBIAN - A GUDINA (25 Km)
A GUDINA - LAZA (36 Km)
LAZA - XUNGQUEIRA DE AMBIA (20 Km)
XUNGQUEIRA DE AMBIA - OURENSE (23 Km)
OURENSE - CEA (24 Km)
CEA - CASTRO DOZON (20 Km)
CASTRO DOZON - SILLEDA (19 Km)
SILLEDA - OUTEIRA (25 Km)
OUTEIRA - SANTIAGO DE COMPOSTELA (16 Km)

Pilgerbericht über den Camino  de Levante: (von Joerg Nietzer )

Camino Valencia

Vom Mittelmeer zum Atlantic, 1.200 km  aPie, ein Pilgerweg auf historischen Pfaden. Als Guide hatten Pablo und ich den spanischen Pilgerführer von Sanchez Ribes,  ISBN 84-609-7167-8 erhältlich bei der Asociaion Amigos del Camino de Santiago de la Valenciana, dort wird auch das spezielle Credencial ausgestellt. Gestartet sind wir nach dem Frühlingsfest der Valada 2006 am 16.März in Valencia. Die ersten Tage gingen wir auf der „Via Augusta“ durch Orangenhaine, der Duft der Blüten und die Ernte der Früchte bestimmten den Tagesablauf. Danach ging es durch blühende Landschaften nach Albacete, der Hauptstadt  der Region La Mancha. Der Pilgerweg soweit das Auge reicht, gerade aus, da die Region dünn besiedelt ist, sind die Etappen so um die 30-40 km. Die Dörfer und Städte haben eine alte 8 – 15 JH Geschichte, und so ist jeder Tage ausgefüllt mit, pilgern – Unterkunft suchen, Besichtigung und Essen. Pilger so wie auf dem Camino Frances kennt man nicht. 2006  waren gerade 4 Pilger auf dem Camino Levantino dem spanischen Namen.


Berühmt wurde die Region auch durch „ Don Quijte, Sancho Panca und Dulcinea ganze Streckenabschnitte bis Toledo, sind nach ihnen ausgeschildert. Toledo selbst, für mich die schönste Stadt Spaniens, war es wert 2 Tage zu verweilen, bevor es dann in die Berge der Sierra Madrid weiter ging. Der Anstieg nach Avila dem Zentrum der Hl. Theresa forderte von uns beiden alles ab. Ganz überrascht waren wir als wir von der dortigen Ass. de Santiago empfangen wurden, die dort ansässige Zeitung berichtete von unserer Pilgerreise ausführlich. Nun sind wir schon in der uns vom Camino Frances  bekannten Region „Kastilien-Leon“. Die Landschaft ist vergleichbar mit unserem Allgäu. Immer den gelben Pfeilen folgend erreichen wir zur Semana Santa, Zamora, dort finden wir in der JH  für 2 Tage ein Zimmer. Pilger hatten wir bis dahin keine angetroffen, das sollte  sich jetzt aber ändern. Kaum sind wir auf der Via de la Plata, werden wir von dahin eilenden Pilgern überholt, in Montamarta  müssen wir in ein Hostal, da das fast fertige Albergue nach Aussage der Gemeinde wohl nie fertig wird.

Auf direktem Weg gehen wir, der Strasse entlang nach Tabara. Mit unserer ruhigen Pilgerei ist es nun vorbei, die Herberge schon früh ausgebucht, am anderen morgen um 6 h bei Dunkelheit rascheln der Plastiktüten und  geschwätziger Abmarsch. Wir warten den Tagesanbruch ab, und gehen nach dem Desayuno um 8h weiter. In Lubian kommen wir in die Provinc Galicia, steile Anstiege fordern von uns alles ab.  In Ourense dürfen wir  zwei Nächte in der Albergue bleiben, da meine Füße  eine Auszeit benötigen. Im Kloster von Oseira erhalten wir eine Sonderführung, ein schöner ruhiger besinnlicher Ort, schade dass so viele Pilger am Kloster vorbei gehen, um den Weg abzukürzen. Nun ist es nicht mehr weit bis Santiago, fürs erste auch nur eine Zwischenstation, denn wir wollen ja zum Atlantic nach Fisterra. Ein wunderschöner Camino erwartet uns, schönes Wetter hatten wir zwar immer, bis auf zwei Regentage, aber so eine Blütenpracht gibt es nur in Galicia. Als wir dann oberhalb von Cee den Atlantic erblickten, ging ein Traum in Erfüllung. Gegen Mittag, am 30.April sind wir in Fisterra ankommen, legen an der Playa unsere Rucksäcke ab, und genießen das herrliche Bad im Meer. Unser Ziel ist erreicht, wir danken dem lieben Gott für seine schützende Hand, ein langer Weg ist zu Ende, er war und ist ein Geschenk Gottes.    

 Joerg Nietzer
....... ein Pilgerbericht von Joerg Nietzer vom Camino Valencia im März/April 2006

 


Dokumentation über den Camino de Levante:

Camino de Santiago. Camino de Levante – Santiago. Geeignet für Fuß- Fahrrad- und Pilger zu Pferde. Aufgeteilt in Etappen, mit Karten unterlegt und den entsprechenden Unterkünften - 354 Seiten.

Zu bestellen unter:
Asociación de Amigos del Camino de Santiago de la Comunidad Valenciana - http://www.vieiragrino.com/
Autor: S
ánchez Ribes
IBBN
84-609-7167-8

 


Alle die, den Camino de Levante schon einmal gepilgert (per Fuß, Rad, Pferd oder Esel) sind, können sich melden, und uns ihre Erfahrungen mitteilen. Oder aber wichtige Tipps, Hinweise und Ratschläge geben, für diejenigen die sich auf den Weg machen wollen  -  DANKE  -.



Hier kommen Sie zu den Pilgerwegen in Europa


Wohin 2018 ...... natürlich auf dem Jakobusweg      Hier können Sie uns eine eMail schreiben     

 

Updated: 17. November 2017  -  9:15 Uhr

 
Thekla Schrange †   @ Logo    Aloys Schaefer

Webmaster:   HomeOfficeMondorf                    © 1997 - 2018  Text + Design